Was ist ein Photobooth und braucht man das überhaupt? Diese Frage stellen sich mehrere Paaren, wenn man den Hochzeitstag plant.

Ein Photobooth ist vor allem die Möglichkeit spontan, ohne den Fotografen oder Zuschauer, Fotos von sich oder kleinen Gruppen zu machen. Dabei entstehen oft sehr lüstige Bilder, weil man sich richtig gehen lassen kann ;). Man kann ein Photoboothbereich sehr individuell gestalten. Z.B. beim guten Wetter (kein Regen) und ausreichend Platz draußen im Grünen, wohin die Gäste sowieso im Laufe des Tages kommen empfiehlt es sich ein Photobooth im Garten zu platzieren. Man kann für die Gäste mehrere lustige Accessoires auslegen, die dann immer gerne von denen benutzt werden.

Ausgelöst wird die Kamera mit einer kleinen Fernbedingung, die man leicht in der Hand verstecken kann. Das entstandene Bild kann man direkt auf einem Monitor neben der Kamera ansehen und nach Wunsch das Bild wiederholen. Bei meiner Anlage benutze ich immer das Studiolicht, was im Vergleich zu dem Kamerablitz, viel schöneres Licht liefert. Die Bilder werden anschließend in Farbe und Kontrast nachbearbeitet und in voller Auflösung dem Kunden zur Verfügung gestellt.

Dabei kann jeder Gast von sich ein Bild machen lassen und freut sich bestimmt es auch später zu sehen.

Natürlich ist ein Photobooth nur als eine Ergänzung und nicht als Ersatz zum Fotografen gedacht. Der Fotograf kann während dessen die Hochzeitsreportage weiter fotografieren.

photobooth
photobooth