Im Mai habe ich 5 Tage in Andalusien verbracht und möchte euch einen kleinen Fotobericht zeigen mit paar Infos dazu. Gestartet von Hannover nach Malaga mit dem direkt Flug und 3 Stunden später ist man im Sonnenparadies angekommen. Wir sind Ende Mai geflogen und man konnte sogar im Mittelmeer baden. Der Flughafen von Malaga ist nur ca. 15 Min von der Stadt entfernt und kann mit der S-Bahn oder mit dem Bus bequem erreicht werden. Die Stadt selbst ist mittelgroß und hat meine Meinung nach für 5 Tage genug zu bieten, damit es einem nicht langweilig wird. Z.B einen wunderschönen Stadtkern mit einer schönen Kulisse. In ca. 15 min erreicht zu Fuß den Sandstrand von Malaga. Auch die Hafenpromenade erinnert mich ein wenig an die Gegend um den Jungfernstieg in Hamburg mit vielen Cafes. Mein Favorit in der Stadt war Plaza de la Merced mit den blau-violett blühenden Bäumen. An der Plaza gibt es ein Denkmal dem dort geborenen P.Picasso.

Wenn man in Malaga wohnt,  ist der Markt:  Mercado Central de Atarazanas absolut zu empfehlen. Dort kann man frisches Obst, Gemüse Fisch etc. kaufen. Der Markt ist täglich außer Sonntag von 8:00-14:00Uhr geöffnet. Adresse: Calle Atarazanas, 10, 29005 Málaga, Spanien.

– Malaga –

Wer es einwenig steiler mag, sollte den Gibralfaro besteigen und den Ausblick auf die Stadt genießen, sowie die anliegende Festung Alcazaba besuchen. Adresse: Calle Alcazabilla, 2, 29012 Málaga, Spanien

– Alozaina –

Wenn man die Strasse von Malaga nach Ronda entlang fährt, kommt man zwangsläufig an der schönen kleinen Stadt Alozaina. Die bergige Landschaft eröffnet einen wunderschönen Blick von der Strasse auf die Stadt, sowie auf Orangenbaume die dort wachsen.

– Ronda –

Ronda, eine Stadt, die man gesehen haben muss. Unglaubliche Lage der Stadt auf einem Felsen gebaut neben einer tiefen Schlucht, mit dem Fluss am Fuße des Berges. Der Blick nach unten verschlägt einem den Atem. Wenn man viel Zeit einplant und fit genug ist, kann man auch zum Fluss wandern und wenn man es schafft auch zurück 🙂 Übrigens viele Parkplätze findet man, wenn man in der Nähe vom Bahnhof parkt und dann ca 15 Min. zum Zentrum spazieren geht.

– Nerja –

Wenn man nach Entspannung sucht ist man in Nerja genau richtig. Der ehemalige Fischerdorf ist eine kleine Stadt geworden mit einem ruhigen innen Leben, sehr gemütlich mit felsigem Strand und Sandbuchten. Sehr schön auch für die Familien mit Kids.

– Granada, Alhambra –

Das Highlight der Reise war der Besuch von Alhambra in Granada. Eine große befestigte Anlage mit vielen Sehenswürdigkeiten im arabischen still.